Grenzerfahrung

 

Drogen und Alkohol

Meine eigenen Grenzen damit habe ich ausführlich getestet, psychisch und physisch. Geistig und körperlich gesund überlebt habe ich nur mit sehr, sehr viel Glück. (…..und vielleicht ein paar Schutzengeln). Trotzdem möchte ich diese Erfahrungen nicht missen, sie gehören zu mir und haben mich bereichert.

Der Reiz, andere Bewusstseinszustände zu erleben, ist völlig natürlich. Er entspricht unserem Bedürfnis nach Weiterentwicklung und Wachstum.

Dies soll nicht die Aufforderung sein, es mir gleich zu tun, sondern die Anregung Ihre Grenzen früh genug zu erkennen. Schmerzhafte Erfahrungen muss man nicht einfordern, die kommen von selbst, und sind mit klarer Wahrnehmung besser zu bewältigen. Ich selbst bin auf der Suche nach Freiheit in Abhängigkeit geraten. Mich daraus zu befreien war ein „hard-core“  Lehrgang in Selbstdisziplin.

Wer Sucht erfahren hat, weiß auch von der Sehnsucht dahinter und wie begrenzt sie durch den Substanzgebrauch erfüllt wird.

Erst der wache, bewusste Umgang mit Alkohol und Drogen lassen sie tatsächlich zur Bereicherung unseres Lebens werden. Wer das nicht kann, kann es lernen – jeder, der es wirklich will.
Mit meiner umfassenden Erfahrung unterstütze ich Sie dabei.

 

"Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus."    (Buddha)